Die Breite des Strauchgürtels in vier Klassen. Die Breite des Strauchgürtels ist die Distanz von der Bestockungsgrenze zu den äussersten Zweigspitzen der Sträucher. Ist ein Strauchgürtel vorhanden, wird die Breite an den beiden Endpunkten und im Knickpunkt gemessen. Das Mittel aus diesen drei Messungen wird schliesslich erfasst. Die Strauchgürtelbreite wird nur dann gemessen, wenn gemäss Waldrandaufbau ein Strauchgürtel vorhanden ist. Ein Strauchgürtel ist vorhanden, wenn die Breite von 1 m auf der halben Taxationsstrecke (>25m) überschritten wird.

CodeTextLFI1LFI2LFI3LFI4LFI4b
-1kein Strauchgürtelxxxx
1kein Strauchgürtelxxxx
2bis 2 mxxxx
33-4 mxxxx
4über 4 mxxxx

zuletzt berechnet am 19.10.2017 19:54