Die ökologische Bedeutung des Waldrandes ist sowohl vom Wald als auch vom angrenzenden, offenen Land abhängig. Mit der Waldrand-Umgebung wird das angrenzende Freiland (Nichtwald) beschrieben. Die Umgebung ist beschränkt auf einen Halbkreis mit ca.100 m Radius vor dem Waldrand, vom Knickpunkt aus betrachtet. Erhoben wird jener Flächentyp mit dem grössten Anteil.

Aufnahmeanleitung: Kapitel 7, MID 46

CodeTextLFI1LFI2LFI3LFI4LFI4b
-1keine Angabexxxx
1Siedlungxxxx
2Acker, Rebenxxxx
3Fettwiesexxxx
4Fettwiese mit Bäumenxxxx
5Weidexxxx
6Wytweidexxxx
7Hochstaudenxxxx
8Magerwiesexxxx
9Feuchtgebietxxxx
10Gewässerxxxx
11Fels, Schuttxxxx

zuletzt berechnet am 20.10.2017 21:32