LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Arealstatistik
Amtliche Bodennutzungsstatistik der Schweiz 1979/85. Erhebung der Bodennutzung in einem Raster von 100 x 100 m. Seit 1983 werden in der Arealstatistik eine ähnliche Walddefinition und die gleichen Waldtypen wie bei den Feldaufnahmen des LFI verwendet.

[F] Statitstique de la superficie
Statistique officielle de l'utilisation des sols en Suisse 1979/85. Relevé de l'utilisation du sol sur une grille d'inventaire de 100 m x 100 m. Depuis 1983, elle utilise une définition de la forêt semblable et des types de forêt identiques à ceux des relevés terrestres de l'IFN.

[I] Statistica della superficie
Statistica amministrativa sull'uso del suolo in Svizzera nel periodo 1979/85. Rilievo dell'uso del suolo in base ad una griglia di 100x100 m. Dal 1983 queste informazioni statistiche vengono raccolte utilizzando una definizione di bosco molto simile e gli stessi tipi forestali dei rilievi di campagna dell'IFN.

[E] land use statistics
Federal land use statistics of Switzerland from 1979/85. Survey of land use in a 100 x 100 m grid. Since 1983 a similar forest definition and the same forest types have been used for the land use statistics as for the NFI field survey.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 10.11.2017