LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Normalwaldmodell
Modell eines nachhaltigen Forstbetriebes auf homogenem Standort, bestehend aus gleichaltrigen Beständen einer Baumart oder einer homogenen Baumartenmischung, bei dem die einzelnen Entwicklungsstufen proportional zu ihrer Durchwuchszeit vertreten sind, d.h. wo die Altersklassen ausgeglichen vertreten sind und wo sich die Bestände entsprechend der Ertragstafel entwickeln. Das N. wird im LFI zur Prüfung des gegenwärtigen Altersaufbaus und zur Berechnung der nachhaltigen Verjüngungsfläche verwendet.

[F] modèle de forêt normale
Modèle d'une entreprise forestière durable sur une station homogène, formée de peuplements équiennes d'une seule essence ou d'un mélange homogène d'essences. Les divers stades de développement y sont représentés proportionnellement à leur temps de passage, c.-à-d. que les classes d'âge ont une représentation équilibrée et que les peuplements se développent selon les tables de production. L'IFN utilise ce modèle pour évaluer la structure actuelle des âges et pour calculer la surface de régénération durable.

[I] modello di bosco normale
Modello di un complesso boschivo strutturato secondo il principio della continuità, con condizioni stazionali omogenee, costituito da popolamenti coetanei di una specie o di una mescolanza specifica omogenea. Tale complesso boschivo presenta una frequenza di singoli stadi di sviluppo proporzionale alla loro durata, vale a dire distribuzione normale delle classi di età e sviluppo dei popolamenti corrispondente alle tavole alsometriche. Nell'IFN il modello di bosco normale viene utilizzato come riferimento per la valutazione delle classi di età effettive e il calcolo delle superfici di rinnovazione a garanzia della continuità forestale.

[E] noch keine Übersetzung vorhanden
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 22.08.2017