LFI Logo Home

 

waldspaziergang

Holz im Überfluss

<<

Tut die Wärme doch gut an diesem kühlen Herbsttag! Schon das Holz sammeln hat uns ein bisschen aufgewärmt, aber jetzt, mit dem Feuer und dem Geruch der gebratenen Wurst ist unser Ausflug fast vollkommen. Aber darf man eigentlich noch mit gutem Gewissen ein Holzfeuer entfachen? >>

Spaziergang
up

Im Wald wächst Wärme

Holz ist gespeicherte Sonnenenergie. Vom schweizerischen Holzzuwachs werden dem Wald heute nur 74% entnommen. Mit der ungenutzten Holzmenge von jährlich 2,5 Mio. m3 liessen sich rund 250'000 Einfamilienhäuser beheizen oder 500 Mio. Liter Heizöl einsparen.

Dadurch würde unsere Atmosphäre weniger mit Kohlendioxid (CO2) angereichert, denn in der Bilanz ist Holz CO2-neutral. Ob das Holz verbrannt wird oder im Wald vermodert hat den selben Effekt: Es wird gleich viel CO2 freigesetzt, wie die Bäume im Verlaufe ihres Wachstums der Atmosphäre entzogen haben. Im Gegensatz dazu gelangt bei der Verbrennung von Kohle, Benzin und Öl zusätzliches CO2 in die Atmosphäre und zerstört das Gleichgewicht.

Mehr zu Energieholz

© WSL - Autoren

Spaziergang

Der Anteil der Elektrizität am schweizerischen Energieverbrauch beträgt nur 24%, jener des Holzes 4%. Den Löwenanteil decken die fossilen Brennstoffe Erdöl (55%) und Gas (12%). Quelle BFE 2009

weiter