LFI Logo Home

 

waldspaziergang

Die Waldfläche nimmt zu

<<

Schau mal, als wir hier vor fünf Jahren in den Ferien waren, wurde diese Wiese noch gemäht. Jetzt scheint es, als habe der Wald sich wieder ein schönes Stück Alpweide zurück erobert.
Ja, und in den armen Tropenländern werden weiterhin Urwälder in Äcker umgewandelt.>>

Spaziergang
up

Waldreiche Schweiz

Der Schweizer Wald bedeckt heute eine Fläche von 1,3 Mio. Hektaren. Das entspricht rund 31% der Landesfläche, vergleichbar mit Deutschland. Länder wie Grossbritanien, Dänemark und die Niederlande haben dagegen nur rund 11% Waldanteil. An der Spitze der europäischen Länder liegen Finnland (73%) und Schweden (69%).

Jährlich 0,4% mehr Wald

Mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung glaubt, die Waldfläche habe in den letzten 20 Jahren abgenommen. Das LFI verzeichnet aber zwischen 1985 und 2006 eine Zunahme von 8% oder 100'000ha. Dies entspricht etwa der Waldfläche des Kantons Waadt.

Vor allem in den Alpen und auf der Alpensüdseite ist neuer Wald entstanden. Im Kanton Wallis beispielsweise hat die alpwirtschaftliche Nutzfläche innert 12 Jahren um 5% abgenommen. Im Mittelland dagegen blieb die Waldfläche praktisch unverändert. Auch im gesamten Europa, besonders im Alpenraum, werden Waldflächenzunahmen verzeichnet.

Mehr zum Thema:

© WSL - Autoren

Typische Anzeichen einer Wiederbewaldung sind Gebüsch und junge Bäume auf Alpweiden.

weiter