LFI Logo Home

 

waldspaziergang

<<

Herrlich, diese Aussicht vom Uetlibergturm. Man fühlt sich hier oben wie ein Vogel im Geäst eines mächtigen Baumes. Etwa so muss wohl der Ausblick vom welthöchsten Gebäude sein, dem 828m hohen Burj Khalifa in Dubai. Wieviel mal kleiner sind wohl die höchsten Bäume? >>

Spaziergang
up

Die Längsten

Als höchster lebender Baum der Welt gilt seit 2007 ein Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens), der Hyperion im kalifornischen Redwood National Parc, mit einer Höhe von 115,55m. Zu den höchsten Bäumen Europas zählen eine Weisstanne (65m) und eine Fichte (63m) im bosnischen Urwald Perucica. Im Emmental erreichte eine der Dürsrütitannen 57m.

Die 10 Baumarten mit den höchsten Individuen sind im LFI3: Fichte (54m), Tanne (53m), Douglasie (49m), Buche (48m), Lärche (47m), Waldföhre (47m), Esche (45m), Pappel (44m) , Traubeneiche (41m) und Roteiche (41m).

Die Massigsten

Der Stamm des massigsten Lebewesens der Erde, eine Sequoia namens «General Sherman», hat ein Volumen von 1500m3. Eine Lärche bei Selkingen im Wallis weist mit 1,80m Durchmesser und 46m Höhe ein Volumen von 39m3 auf; eine Seltenheit in Europa. Als die mächtigste der bekannten Dürsrütitannen im Alter von 377 Jahren gefällt werden musste, waren ihre Masse: 158cm BHD, 57m Höhe und 37m3 Volumen. Vergleichsweise schmächtig ist da der grösste Baum des LFI, eine Weisstanne mit 14m3 Stamminhalt.

© WSL - Autori

SpaziergangAuch Schlanke sind reizvoll. Fichten im Urwaldresevrat Bödmeren (SZ).

Spaziergang«General Sherman» - der Gigant.