NFI4b

forst edge: boundary of forest edge · biogeographical region
unit: %
unit of evaluation:
grid:
state 2009/13
biogeographical region
JuraPlateauNorthern AlpsWestern Central-AlpsEastern Central-AlpsSouthern AlpsSwitzerland
boundary of forest edge %± %± %± %± %± %± %±
no boundary47.46.650.34.347.34.454.515.066.612.253.813.849.72.6
sealed road7.03.49.52.52.41.39.18.7....5.81.2
unsealed road..4.41.70.80.8......1.90.7
track10.54.18.82.40.80.89.18.7..7.77.45.81.2
fencing of installations..5.92.01.61.19.18.7..7.77.43.30.9
wildlife exclusion fence....0.80.8......0.30.3
livestock fence35.06.319.03.443.34.49.18.733.412.223.111.730.62.4
wall....1.61.19.18.7..7.77.41.10.6
ditch..2.21.3........0.80.5
water body....1.61.1......0.60.4
total100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.

calculated by unit of reference: biogeographical region

© WSL, Swiss National Forest Inventory, 07.11.2014 #146818/133191


NFI4b

forst edge: boundary of forest edge · biogeographical region
unit: %
unit of evaluation:
grid:
state 2009/13
biogeographical region
JuraPlateauNorthern AlpsWestern Central-AlpsEastern Central-AlpsSouthern AlpsSwitzerland
boundary of forest edge %± %± %± %± %± %± %±
no boundary47.46.650.34.347.34.454.515.066.612.253.813.849.72.6
sealed road7.03.49.52.52.41.39.18.7....5.81.2
unsealed road..4.41.70.80.8......1.90.7
track10.54.18.82.40.80.89.18.7..7.77.45.81.2
fencing of installations..5.92.01.61.19.18.7..7.77.43.30.9
wildlife exclusion fence....0.80.8......0.30.3
livestock fence35.06.319.03.443.34.49.18.733.412.223.111.730.62.4
wall....1.61.19.18.7..7.77.41.10.6
ditch..2.21.3........0.80.5
water body....1.61.1......0.60.4
total100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.

calculated by unit of reference: biogeographical region

© WSL, Swiss National Forest Inventory, 07.11.2014 #146818/133191
forest edges #124
Waldränder nach LFI-Definition.

boundary of forest edge #585
Angaben über die Zugänglichkeit und Passierbarkeit des Waldrandes, sowie über die Ausbreitungsmöglichkeit des Waldes. Wichtigste Barriere direkt am Waldrand, die den Zugang oder Austritt für einzelne Tiere oder den Menschen erschwert resp. verunmöglicht und/oder eine weitere Ausbreitung des Strauchgürtels einschränkt. Unbegehbare Wege (verwachsen oder abgerutscht, sowie morastige Traktorspuren) werden nicht erfasst. Eine Spur gilt als Weg, wenn ein Trassee erkennbar ist. Im Falle mehrerer Grenzen gelten folgende Prioritäten: Strasse/Weg vor Zaun/Mauer vor Graben/Bach.

biogeographical region #1059
Die Biogeografische Regionen sind biogeographische Abgrenzungen basierend auf einem rein statistischen Gliederungsansatz anhand von floristischen und faunistischen Verbreitungsmustern. Sie bilden in der Grundeinteilung mit sechs Regionen die vom BUWAL vorgegebene Basis für die laufenden und zukünftigen gesamtschweizerischen Projekte im Bereich Naturschutz. Sie wurden 2001 definiert und beziehen sich auf die Gemeindegrenzen.

forest edge of zones foothill/submontane/montane NFI2/NFI3/NFI4 #1934
Die Indikatorvariable "Waldrand der kollinen/submontanen und montanen Stufe" bezeichnet die Probeflächen, bei denen von einer Feldaufnahmegruppe im LFI4 eine Waldrandaufnahme durchgeführt wurde und die in den Vegetationshöhenstufen kollin/submontan und montan liegen. Die Variable kann als Auswertungseinheit benutzt werden.

grid NFI4 2009–2013 #1746
Das Netz LFI4 Pensum 2009–2013 umfasst alle Probeflächen, die in den Jahren 2009 bis 2013 aufgenommen wurden und bereits auch im LFI1, LFI2 und LFI3 Teil des Netzes waren.

Table citation

Abegg, M.; Brändli, U.-B.; Cioldi, F.; Fischer, C.; Herold-Bonardi, A.; Huber M.; Keller, M.; Meile, R.; Rösler, E.; Speich, S.; Traub, B.; Vidondo, B., 2014:
Swiss national forest inventory - Result table No. 146818: forest edges
Birmensdorf, Swiss Federal Research Institute WSL
https://doi.org/10.21258/1341535