Suche in alten Datenständen

zurück

search result: 1 entry on 1 page
NFI3
number of forest plots
inner edge of stand
unit of reference: biogeographical region
unit: %
unit of evaluation: accessible forest without shrub forest
grid: terrestrial grid NFI3
state 2004/06
biogeographical region
JuraPlateauNorthern AlpsWestern Central-AlpsEastern Central-AlpsSouthern AlpsSwitzerland
inner edge of stand %± %± %± %± %± %± %±
no inner edge81.41.264.31.360.31.166.82.060.71.979.51.467.80.6
permanently bare2.20.52.00.45.40.58.61.27.01.04.30.74.40.3
unstocked4.60.65.20.614.30.810.51.313.01.37.10.99.30.4
young growth1.80.45.60.64.60.52.20.63.40.70.70.33.50.2
thicket5.70.78.70.77.70.65.91.08.21.13.50.66.90.3
stocking4.30.614.20.97.70.65.91.07.71.04.80.78.00.3
total100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.
© WSL, Swiss National Forest Inventory, 29.12.2015 #146302/132675
  • number of forest plots #125
    Anzahl der Waldprobenflächen (Plots).
  • inner edge of stand #1027
    Als Innenrand (ausgeprägter vertikaler Bestandesrand innerhalb des Waldes) gilt der Grenzbereich zwischen zwei sehr unterschiedlichen Entwicklungsstufen bzw. Bestandeshöhen. In der Regel tritt ein Innenrand als Grenzlinie von Altbeständen zu Jungwuchs/Dickung oder Blössen (auch Strassen oder Bäche) auf. Im Falle von zwei Beständen muss der Unterschied in der Bestandesmittelhöhe min. 10m betragen. Innenränder bilden für Vögel, Insekten und Wild ähnlich bedeutende Saumbiotope wie Waldränder. Massgebend für den Typ des Innenrandes ist im LFI immer der niedrigere Bestand.
  • biogeographical region #1059
    Die Biogeografische Regionen sind biogeographische Abgrenzungen basierend auf einem rein statistischen Gliederungsansatz anhand von floristischen und faunistischen Verbreitungsmustern. Sie bilden in der Grundeinteilung mit sechs Regionen die vom BUWAL vorgegebene Basis für die laufenden und zukünftigen gesamtschweizerischen Projekte im Bereich Naturschutz. Sie wurden 2001 definiert und beziehen sich auf die Gemeindegrenzen.
  • accessible forest without shrub forest #434
    Zugehörigkeit zum zugänglichen Wald ohne Gebüschwald. Unter der jeweiligen Inventurnummer gehören jene Punkte des terrestrischen Netzes zum "zugänglichen Wald ohne Gebüschwald", welche terrestrisch begehbar waren und dem "Wald ohne Gebüschwald" zugeordnet wurden. Im internationalen Reporting werden diese als "forest available for wood supply" ausgewiesen.
  • terrestrial grid NFI3 #436
    Zugehörigkeit zum geometrischen Netz, welches als Basis für die Feldaufnahmen im LFI3 diente. Dieses Netz setzt sich zusammen aus dem 1.4 x 1.4 km Netz und einem zusätzlichen um 1 km verschobenen 4 km Netz.
<SaveDate>24.10.2014 18:08</SaveDate>
<ArchiveNr>132675</ArchiveNr>
<NAFIDASParameterset xml:lang="de-CH" Version="10">
<Auswertungsart Code="1">Zustand</Auswertungsart>
<Inventuren>
<Inventur Code="350" Index="0">NFI3</Inventur>
</Inventuren>
<Zielgroessen>
<Zielgroesse Code="125" Index="0">number of forest plots</Zielgroesse>
</Zielgroessen>
<Netze>
<Netz Code="436" Index="0">terrestrial grid NFI3</Netz>
</Netze>
<Auswertungseinheit Code="434">accessible forest without shrub forest</Auswertungseinheit>
<Befundeinheiten>
<Befundeinheit Code="1027" Index="0" IsCateg="1">inner edge of stand</Befundeinheit>
</Befundeinheiten>
<DsStratifizierung Code="1">Ohne Double-Sampling Stratifizierung (1-phasig)</DsStratifizierung>
<Aussageeinheit Code="1059">biogeographical region</Aussageeinheit>
<AussageeinheitAnzeigen Code="1"/>
<DiffProInv/>
<Zeitbezug/>
<Flaechenbezug Code="2">absolut</Flaechenbezug>
<AnzProbeAnzeigen Code="2"/>
<Fehlerangabe Code="1">absolut</Fehlerangabe>
<Zahlenformat Dezimalstellen="1" Einheit="1"/>
<Bezugstyp Code="3">column total</Bezugstyp>
<Sprache Code="1">Deutsch</Sprache>
<Restriktionen/>
<Transponiert Code="1">Nein, Auswertungseinheit in der Titel-Zeile</Transponiert>
</NAFIDASParameterset>
search result: 1 entry on 1 page

zurück

Masthead | Legal issues
last update: 18.06.2020