Suche in alten Datenständen

zurück

Suchergebnis: 1 Eintrag auf 1 Seite
LFI4b
Anzahl der Waldprobenflächen
Stöcke und liegendes Totholz
Aussageeinheit: Wirtschaftsregion
Einheit: %
Auswertungseinheit: zugänglicher Wald ohne Gebüschwald
Netz: Netz LFI4 2009-2013
Zustand 2009/13
Stöcke und liegendes Totholz
vorhandennicht vorhandenTotal
Wirtschaftsregion %± %± %±
Jura West88.21.611.81.6100.0.
Jura Ost88.62.711.42.9100.0.
Mittelland West91.52.68.52.6100.0.
Mittelland Mitte94.01.66.01.6100.0.
Mittelland Ost86.71.913.31.9100.0.
Voralpen West91.92.58.12.5100.0.
Voralpen Mitte90.41.89.61.8100.0.
Voralpen Ost86.72.313.32.3100.0.
Alpen Nordwest81.32.918.72.9100.0.
Alpen Mitte74.74.825.34.8100.0.
Alpen Nordost81.24.018.84.0100.0.
Alpen Südwest75.92.324.12.3100.0.
Alpen Südost75.82.124.22.1100.0.
Alpensüdseite43.82.456.22.4100.0.
Schweiz79.50.720.50.7100.0.
© WSL, Schweizerisches Landesforstinventar, 21.12.2015 #146489/132862
  • Anzahl Waldprobenflächen #125
    Anzahl der Waldprobenflächen (Plots).
  • Stöcke und liegendes Totholz #459
    Ziel der Variable ist eine ökologische Beurteilung des Bestandes auf der Interpretationsfläche. Stöcke werden als "vorhanden" klassifiziert, wenn mehr als 5 Baumstöcke (Minimalhöhe 20cm) ab 30cm Durchmesser oder mindestens ein liegender Baum ab 30cm BHD vorhanden sind. Stöcke werden als "nicht vorhanden" klassifiziert, wenn weniger als 5 Baumstöcke oder keine liegende Bäume auf der Interpretationsfläche vorhanden sind.
  • Wirtschaftsregion #366
    Die Wirtschaftsregionen bilden eine Unterteilung der forstlichen Produktionsregionen nach wirtschaftlichen und geographischen Gesichtspunkten. Sie wurden erstellt durch das damalige Bundesamt für Forstwesen für die forstliche Statistik, lange vor dem ersten LFI (1983-85). Die Regionenzugehörigkeit wurde definiert über die damaligen Gemeindegrenzen nach unbekannten Kriterien. Das LFI arbeitet sei jeher mit diesen unveränderten Perimetern mit einer winzigen kleinen Ausnahme am Genfersee.
  • zugänglicher Wald ohne Gebüschwald #434
    Zugehörigkeit zum zugänglichen Wald ohne Gebüschwald. Unter der jeweiligen Inventurnummer gehören jene Punkte des terrestrischen Netzes zum "zugänglichen Wald ohne Gebüschwald", welche terrestrisch begehbar waren und dem "Wald ohne Gebüschwald" zugeordnet wurden. Im internationalen Reporting werden diese als "forest available for wood supply" ausgewiesen.
  • Netz LFI4 2009-2013 #1746
    Das Netz LFI4 Pensum 2009 - 2013 umfasst alle Probeflächen, die in den Jahren 2009 bis 2013 aufgenommen wurden und bereits auch im LFI1, LFI2 und LFI3 Teil des Netzes waren.
<SaveDate>24.10.2014 18:17</SaveDate>
<ArchiveNr>132862</ArchiveNr>
<NAFIDASParameterset xml:lang="de-CH" Version="10">
<Auswertungsart Code="1">Zustand</Auswertungsart>
<Inventuren>
<Inventur Code="452" Index="0">LFI4b</Inventur>
</Inventuren>
<Zielgroessen>
<Zielgroesse Code="125" Index="0">Anzahl Waldprobenflächen</Zielgroesse>
</Zielgroessen>
<Netze>
<Netz Code="1746" Index="0">Netz LFI4 2009-2013</Netz>
</Netze>
<Auswertungseinheit Code="434">zugänglicher Wald ohne Gebüschwald</Auswertungseinheit>
<Befundeinheiten>
<Befundeinheit Code="459" Index="0" IsCateg="1">Stöcke und liegendes Totholz</Befundeinheit>
</Befundeinheiten>
<DsStratifizierung Code="1">Ohne Double-Sampling Stratifizierung (1-phasig)</DsStratifizierung>
<Aussageeinheit Code="366">Wirtschaftsregion</Aussageeinheit>
<AussageeinheitAnzeigen Code="1"/>
<DiffProInv/>
<Zeitbezug/>
<Flaechenbezug Code="2">absolut</Flaechenbezug>
<AnzProbeAnzeigen Code="2"/>
<Fehlerangabe Code="1">absolut</Fehlerangabe>
<Zahlenformat Dezimalstellen="1" Einheit="1"/>
<Bezugstyp Code="2">Zeilentotal</Bezugstyp>
<Sprache Code="1">Deutsch</Sprache>
<Restriktionen/>
<Transponiert Code="2">Ja, Auswertungseinheit in der ersten Spalte</Transponiert>
</NAFIDASParameterset>
Suchergebnis: 1 Eintrag auf 1 Seite

zurück

Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 18.06.2020