Suche in alten Datenständen

zurück

Suchergebnis: 1 Eintrag auf 1 Seite

LFI4b

Stammzahl: Wichtige Exoten · Schutzwaldregion
Einheit: %
Auswertungseinheit: zugänglicher Wald ohne Gebüschwald
Einschränkung: Wichtige Exoten ≠ übrige Gehölzarten
Netz: Netz LFI4 Pensum 2009 - 2013
Zustand 2009/13
Schutzwaldregion
Jura + MittellandNordalpen WestNordalpen OstAlpen SüdwestAlpen SüdostAlpensüdseiteSchweiz
Wichtige Exoten %± %± %± %± %± %± %±
Schwarzföhre5.03.00.0.0.0.0.0.0.0.0.0.5.03.0
Strobe2.81.40.30.30.0.0.0.0.0.0.0.3.11.5
Douglasie33.07.30.30.30.0.0.0.0.0.0.50.533.87.4
Roteiche6.14.80.0.0.0.0.0.0.0.0.0.6.14.8
Zuchtpappeln4.52.70.0.0.0.0.0.0.30.30.0.4.72.7
Robinie12.55.70.0.0.0.3.52.50.0.28.89.844.89.2
übrige Exoten1.21.01.00.70.30.30.0.0.0.0.0.2.41.3
Total65.19.51.50.90.30.33.52.50.30.329.49.7100.0.

berechnet pro Aussageeinheit: Schutzwaldregion

© WSL, Schweizerisches Landesforstinventar, 29.10.2014 #166744/153127
  • Stammzahl #73
    Anzahl Stämme der lebenden Bäume und Sträucher (stehende und liegende) ab 12 cm BHD.
  • Wichtige Exoten (Neophyten) #1038
    Analog zum Waldbericht 2005 werden die wichtigsten exotischen Baumarten zusammengestellt. Hierzu zählen die Baumarten: Robinie, Douglasie, Schwarzföhre, Strobe, Zuchtpappel, Roteiche, übrige Tannen (ohne Weisstanne), Zedern, Scheinzypresse, Sicheltanne, Urwelt-Mammutbaum, übrige Fichten (ohne Rottanne), übrige Föhren (ohne die einheimischen Föhren), Mammutbaum, Thuja, Hemlock-Tanne, Rosskastanie und Tulpenbaum. Die "übrigen Nadelgehölze" (Code 49) enthalten in den LFI1 bis 4 auch nur Neophyten, da alle einheimischen Nadelgehölze einen separaten Code haben. Analoges gilt auch für die "übrigen Laubgehölze" (Code 99).
  • Schutzwaldregion #829
    Die 6 Schutzwaldregionen sind eine Zusammenfassung der 14 Wirtschaftsregionen durch das Landesforstinventar LFI nach naturräumlichen und statistischen Aspekten.
  • zugänglicher Wald ohne Gebüschwald #434
    Zugehörigkeit zum zugänglichen Wald ohne Gebüschwald. Unter der jeweiligen Inventurnummer gehören jene Punkte des terrestrischen Netzes zum "zugänglichen Wald ohne Gebüschwald", welche terrestrisch begehbar waren und dem "Wald ohne Gebüschwald" zugeordnet wurden. Im internationalen Reporting werden diese als "forest available for wood supply" ausgewiesen.
  • Netz LFI4 2009-2013 #1746
    Das Netz LFI4 Pensum 2009 - 2013 umfasst alle Probeflächen, die in den Jahren 2009 bis 2013 aufgenommen wurden und bereits auch im LFI1, LFI2 und LFI3 Teil des Netzes waren.
<SaveDate>28.10.2014 15:11</SaveDate>
<ArchiveNr>153127</ArchiveNr>
<NAFIDASParameterset xml:lang="de-CH" Version="10">
<Auswertungsart Code="1">Zustand</Auswertungsart>
<Inventuren>
<Inventur Code="452" Index="0">LFI4b</Inventur>
</Inventuren>
<Zielgroessen>
<Zielgroesse Code="73" Index="0">Stammzahl</Zielgroesse>
</Zielgroessen>
<Netze>
<Netz Code="1746" Index="0">Netz LFI4 2009-2013</Netz>
</Netze>
<Auswertungseinheit Code="434">zugänglicher Wald ohne Gebüschwald</Auswertungseinheit>
<Befundeinheiten>
<Befundeinheit Code="1038" Index="0" IsCateg="1">Wichtige Exoten (Neophyten)</Befundeinheit>
</Befundeinheiten>
<DsStratifizierung Code="3">Vegetationshöhe plus Wald-/Nichtwald Stratifizierung (2-phasig)</DsStratifizierung>
<Aussageeinheit Code="829">Schutzwaldregion</Aussageeinheit>
<AussageeinheitAnzeigen Code="1"/>
<DiffProInv/>
<Zeitbezug/>
<Flaechenbezug Code="2">absolut</Flaechenbezug>
<AnzProbeAnzeigen Code="2"/>
<Fehlerangabe Code="1">absolut</Fehlerangabe>
<Zahlenformat Dezimalstellen="1" Einheit="1"/>
<Bezugstyp Code="1">Gesamttotal</Bezugstyp>
<Sprache Code="1">Deutsch</Sprache>
<Restriktionen>
<Restriktion Typ="3" Code="1038" Index="0" IsCateg="1" Operation="" Operator="1">Wichtige Exoten (Neophyten) <>
<Wert Code="992"/>
</Restriktion>
</Restriktionen>
<Transponiert Code="1">Nein, Auswertungseinheit in der Titel-Zeile</Transponiert>
</NAFIDASParameterset>
Suchergebnis: 1 Eintrag auf 1 Seite

zurück

Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 18.06.2020