LFI Logo Home

 

waldspaziergang

Der Dickste...

<<

Hier im Tessin hat's dicke Bäume. Vermutlich, weil die Edelkastanie seit der Römerzeit als «Brotbaum» geschätzt wurde. Bäume sind überhaupt beeindruckend. Die Mammutbäume in Nordamerika sind die mächtigsten Lebewesen überhaupt. Wie gross sind wohl die Rekordhalter in der Schweiz? >>

Spaziergang
up

Die Fetten

Das LFI findet die Schweizer Giganten nur zum Teil, da mit dieser Stichprobe nur jeder 4'000ste Baum erfasst wird. Zudem gibt es auch ausserhalb des Waldes beachtliche Riesen. So zum Beispiel die Linde von Linn mit 3,4m Durchmesser.

Der dickste Baum des LFI ist eine Kastanie mit 202cm Brusthöhen-Durchmesser (BHD) bei Peccia im Maggiatal. Angeblich sollen hier auch Exemplare mit mehr als 300cm BHD stehen.

Die 10 Baumarten mit den dicksten Individuen sind im LFI3: Edelkastanie (202cm), Buche (190cm), Lärche (138cm), Fichte (136cm), Bergahorn (134), Weisstanne (130cm), Pappel (118cm), Douglasie (116), Arve (113cm), und Stieleiche (107cm).

Der dickste intakte Baum der Welt ist die Montezuma Zypresse «Árbol del Tule» in Mexiko mit 35,8m Umfang. Über 50m Umfang hat der beschädigte «Castagno dei Cento Cavalli» am Etna in Sizilien.

© WSL - Autoren

Spaziergang

Die 600-800jährige Linde von Linn am Bözberg hat einen Umfang von 10,64m (Brändli, 1.8.00). Dies entspricht einem mittleren Durchmesser von 339cm.

weiter