IFN4b
volume di legno morto: conifere e latifoglie · regione biogeografica
unità: %
unità di analisi: bosco accessibile esclusi gli arbusteti
reticolo: reticolo IFN4 2009-2013
stato 2009/13
regione biogeografica
GiuraAltopianoVersante nord delle AlpiAlpi centrali occidentaliAlpi centrali orientaliVersante sud delle Alpiintegrale
conifere e latifoglie %± %± %± %± %± %± %±
conifere69.24.270.03.786.61.494.01.893.62.143.35.079.11.2
latifoglie30.84.230.03.713.21.46.01.86.42.156.75.020.81.2
non determinabile.0.0.0.00.10.1.0.0.0.0.0.00.10.0
totale100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.

calcolato per unità di riferimento: regione biogeografica

© WSL, Inventario Forestale Nazionale Svizzero, 15.04.2015 #196048/182541


IFN4b
volume di legno morto: conifere e latifoglie · regione biogeografica
unità: %
unità di analisi: bosco accessibile esclusi gli arbusteti
reticolo: reticolo IFN4 2009-2013
stato 2009/13
regione biogeografica
GiuraAltopianoVersante nord delle AlpiAlpi centrali occidentaliAlpi centrali orientaliVersante sud delle Alpiintegrale
conifere e latifoglie %± %± %± %± %± %± %±
conifere69.24.270.03.786.61.494.01.893.62.143.35.079.11.2
latifoglie30.84.230.03.713.21.46.01.86.42.156.75.020.81.2
non determinabile.0.0.0.00.10.1.0.0.0.0.0.00.10.0
totale100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.100.0.

calcolato per unità di riferimento: regione biogeografica

© WSL, Inventario Forestale Nazionale Svizzero, 15.04.2015 #196048/182541
volume di legno morto #24
Schaftholzvolumen in Rinde aller toten Bäume und Sträucher (stehende und liegende) ab 12 cm BHD. Die Biaskorrektur der Tarifprobebäume kann so stark ausfallen, dass bei kleinen Baumzahlen negative Werte resultieren können. Im Gegensatz zu dieser Zielgrösse schliesst die "Totholzmenge nach Methode LFI3" alles liegende Totholz ab 7 cm Durchmesser mit ein.

conifere e latifoglie #1090
Laub- oder Nadelbaum basierend auf der gemeinsamen Gehölzliste nach Methoden LFI1, LFI2, LFI3 und LFI4.

regione biogeografica #1059
Die Biogeografische Regionen sind biogeographische Abgrenzungen basierend auf einem rein statistischen Gliederungsansatz anhand von floristischen und faunistischen Verbreitungsmustern. Sie bilden in der Grundeinteilung mit sechs Regionen die vom BUWAL vorgegebene Basis für die laufenden und zukünftigen gesamtschweizerischen Projekte im Bereich Naturschutz. Sie wurden 2001 definiert und beziehen sich auf die Gemeindegrenzen.

bosco accessibile esclusi gli arbusteti #434
Zugehörigkeit zum zugänglichen Wald ohne Gebüschwald. Unter der jeweiligen Inventurnummer gehören jene Punkte des terrestrischen Netzes zum "zugänglichen Wald ohne Gebüschwald", welche terrestrisch begehbar waren und dem "Wald ohne Gebüschwald" zugeordnet wurden. Im internationalen Reporting werden diese als "forest available for wood supply" ausgewiesen.

reticolo IFN4 2009–2013 #1746
Das Netz LFI4 Pensum 2009–2013 umfasst alle Probeflächen, die in den Jahren 2009 bis 2013 aufgenommen wurden und bereits auch im LFI1, LFI2 und LFI3 Teil des Netzes waren.

Citazione delle tabelle

Abegg, M.; Brändli, U.-B.; Cioldi, F.; Fischer, C.; Herold-Bonardi, A.; Huber M.; Keller, M.; Meile, R.; Rösler, E.; Speich, S.; Traub, B.; Vidondo, B., 2014:
Inventario forestale nazionale svizzero - Tabella n. 196048: volume di legno morto
Birmensdorf, Istituto federale di ricerca WSL
https://doi.org/10.21258/1255196