LFI Logo HomeFoto

Wörterbuch/Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Spezialstandort
In der Schweiz seltene Trocken- und Feuchtstandorte: trockene, vernässte oder gelegentlich überflutete Böden, wie zum Beispiel Flaumeichenwald, Quellsumpf, Hangried, Hochmoor, Bruchwald, Auenwald.

[F] stations particulières
En Suisse, stations rares sèches ou humides : sols secs, détrempés ou parfois inondés, comme une forêt de chêne chevelu, un marais de résurgence, un marais de pente, un haut-marais, une forêt marécageuse, une forêt alluviale.

[I] stazione particolare
Stazioni secche e umide, rare in Svizzera: suoli xerici, idromorfi oppure periodicamente inondati, come ad esempio le formazioni a roverella, le paludi sorgive, i canneti, le torbiere alte, i saliceti, i boschi di golena.

[E] special site
Arid and humid sites, which rarely occur in Switzerland: dry, water-logged or occasionally flooded soils, such as: forest of downy oaks, mires, sloping fens, bog woodlands, swamp woodlands, alluvial forest.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986)
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 17.05.2018