LFI Logo HomeFoto

Results by theme

icon helphelp

Icon Basketbasket (0)

icon table icon map Select a result from the list by clicking on one of the table or map symbols.

icon basket

If you would like to display more than one table or map at once, add it to the basket by clicking on the basket symbol. Repeat this until all tables you are interested in are selected. Afterwards open the basket and choose show all.

Filter Results

You can further limit your Results with filters. Hoovering over the info symbol i will display additional information.
icon remove Remove the filter by clicking on the filter again.

Your basket is empty.

Filter Results

Inventory

icon remove
(195)
i
2009/13
icon remove
(96)
i
2004/06–2009/13
icon remove
(198)
i
2004/06
icon remove
(96)
i
1993/95–2004/06
icon remove
(124)
i
1993/95

Theme

icon remove
(685)
i
Anzahl Stämme aller lebenden und toten Bäume und Sträucher ab 12 cm BHD.
show more...

Classification

icon remove
(12)
i
Klassierung der Höhe über Meer in 200 m-Klassen. Basis: Höhe über Meer aus DHM25 (swisstopo) abgeleitet
icon remove
(108)
i
Die Definition der Vegetationshöhenstufen im LFI (Brändli und Keller 1985) basiert im wesentlichen auf den Arbeiten von Ellenberg und Klötzli (1972) sowie von Kuoch und Amiet (1954, 1970). Die Vegetationshöhenstufen werden in Abhängigkeit von Keller-Region, Acidität des Muttergesteins, Exposition und Höhenlage hergeleitet.
icon remove
(48)
i
Zusammenfassung der Vegetationshöhenstufen in 3 Klassen. Die Definition der Vegetationshöhenstufen im LFI (Brändli und Keller 1985) basiert im wesentlichen auf den Arbeiten von Ellenberg und Klötzli (1972) sowie von Kuoch und Amiet (1954, 1970). Berücksichtigt wurden auch die Arbeiten von Landolt (1983) sowie von Hess, Landolt und Hirzel (1967). Die Vegetationshöhenstufen werden über die Verbreitung der natürlichen Waldgesellschaften nach Wuchsregionen definiert. Da im LFI die Waldgesellschaften nur auf einem Unternetz im Waldareal erhoben wurden, diente der Bonitätsschlüssel von Keller (1978, 1979) als "Brücke". Eingangsgrössen für das LFI-Modell der Vegetationshöhenstufen sind die Höhenlage, die Exposition, die Azidität des Muttergesteins und die Wuchsregion. Die Abgrenzung des Waldareals nach oben (natürliche Waldgrenze) erfolgte aufgrund der Arbeit von Brockmann-Jerosch (1919). Die Vegetationshöhenstufen werden in Abhängigkeit von Keller-Region, Acidität des Muttergesteins, Exposition und Höhenlage hergeleitet.
icon remove
(12)
i
Das Merkmal Schadenursache am Einzelbaum (EBURSACHE) beinhaltet die verschiedenen Schadenursachen, die am stehenden und lebenden Einzelbaum auftreten können. Pro Probebaum sind bis zu zwei Schadursachen möglich, wobei am selben Baum zweimal die gleiche Schadenursache auftreten kann. Zusätzlich zu den Schadenursachen werden Dürrständer und liegende grüne bzw. tote Bäume ohne Angabe der Ursache ausgewiesen.
icon remove
(180)
i
Laub- oder Nadelbaum basierend auf der gemeinsamen Gehölzliste nach Methoden LFI1, LFI2, LFI3 und LFI4.
show more...

region

icon remove
(709)
i
Die 6 Schutzwaldregionen sind eine Zusammenfassung der 14 Wirtschaftsregionen durch das Landesforstinventar LFI nach naturräumlichen und statistischen Aspekten.
show more...
search result: 709 entries on 40 pages
LFI4b 2009/13
total stem number
altitudinal vegetation zone
accessible forest without shrub forest
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
LFI4b 2009/13
total stem number
altitudinal vegetation zone
accessible forest without shrub forest NFI1/NFI2/NFI3/NFI4
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
LFI4b 2009/13
total stem number
altitudinal vegetation zone
accessible forest without shrub forest NFI3/NFI4
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
LFI4b 2009/13
total stem number
conifers and broadleaves
accessible forest without shrub forest
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
LFI4b 2009/13
total stem number
conifers and broadleaves
accessible forest without shrub forest NFI1/NFI2/NFI3/NFI4
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
LFI4b 2009/13
total stem number
conifers and broadleaves
accessible forest without shrub forest NFI3/NFI4
grid NFI4 2009-2013
protection forest region
%
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
n/ha
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
1000 n
  • icon table
  • icon map
  • icon basket
search result: 709 entries on 40 pages

Citation

Abegg, M.; Brändli, U.-B.; Cioldi, F.; Fischer, C.; Herold-Bonardi, A.; Huber M.; Keller, M.; Meile, R.; Rösler, E.; Speich, S.; Traub, B.; Vidondo, B., 2014:
Fourth national forest inventory - result tables and maps on the Internet for the NFI 2009-2013 (NFI4b). [Published online 06.11.2014] Available from World Wide Web <http://www.lfi.ch/resultate/>
Birmensdorf, Swiss Federal Research Institute WSL
https://doi.org/10.21258/1057112

Masthead | Legal issues
last update: 09.09.2019