LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Hochwald, gleichförmiger
Hochwald aus homogenen, flächenmässig abgrenzbaren Beständen mit schichtiger Struktur, in denen die bestandesbildenden Bäume (Hauptbestand) ähnliche Brusthöhendurchmesser aufweisen und somit einer Entwicklungsstufe zugeordnet werden können.

[F] futaie régulière
Futaie composée de peuplements homogènes, de surfaces délimitées, avec une structure uniforme (à une ou plusieurs strates), dans laquelle les arbres formant le peuplement (peuplement principal) présentent des diamètres à hauteur de poitrine semblables et sont donc assimilés au même stade de développement.

[I] fustaia regolare
Fustaia costituita da popolamenti omogenei, delimitabili spazialmente, con una struttura per piani e nella quale gli alberi di maggior peso (popolamento principale) presentano un diametro a petto d'uomo simile e possono quindi essere attribuiti ad un unico stadio di sviluppo.

[E] high forest, uniform (even-aged)
High forest made up of homogeneous stands, which are delimitable by area and have a layered structure. The trees that constitute the stand (main stand) have similar diameters at breast height and therefore belong to the same stage of stand development.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 20.02.12.2016