LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Naturnähe
Vergleich des gegenwärtigen Nadelholzanteils einer Bestockung mit dem natürlichen Nadelholzanteil der entsprechenden potentiellen Waldgesellschaft (nach KIENAST et al. 1994). Im LFI nur für Bestockungen im Verbreitungsgebiet der Laubmischwälder angesprochen.

[F] caractère naturel
Comparaison de la proportion actuelle de résineux d'un boisement avec la proportion naturelle de l'association forestière potentielle correspondante (selon KIENAST et al. 1994). Cette appréciation n'a lieu dans l'IFN que pour les boisements situés dans l'aire de répartition des forêts de feuillus.

[I] naturalistico (prossimità allo stato naturale)

[E] closeness to nature
Comparison of the current proportion of conifers in a stocking with the proportion of conifers that would occur naturally in the corresponding potential forest community (according to Kienast et al. 1994). In the NFI only used for stockings within the area of distribution of mixed broadleaf forests.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 11.07.2017