LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Strukturvielfalt des Bestandes
Kenngrösse zur Charakterisierung des Bestandes als Lebensraum, abgeleitet aus den Parametern Entwicklungsstufe, Schlussgrad, Bestandesstruktur, Starkholzanteil, Schädigungsgrad des Bestandes, Vorhandensein von Wald- oder Bestandesrand, Vorkommen und Art von Lücken im Bestand, Deckungsgrad der Strauchschicht, Deckungsgrad der Beerensträucher sowie aus dem Vorkommen von Stöcken, liegendem Totholz, Dürrständern und Asthaufen.

[F] diversité structurelle du peuplement
Grandeur servant à caractériser le peuplement en tant qu'habitat , elle est dérivée des paramètres suivants : stade de développement, degré de fermeture, structure du peuplement, proportion de gros bois, gravité des dégâts du peuplement, présence de lisière forestière ou de limite de peuplement, présence et genre de clairières dans le peuplement, degré de recouvrement de la strate buissonnante, degré de recouvrement des arbustes à baies, ainsi que présence de souches, de bois mort à terre, d' arbres secs sur pied et de tas de branches.

[I] diversità strutturale del popolamento
Grandezza per la caratterizzazione del popolamento come spazio vitale, ottenuta dai parametri stadio di sviluppo, grado di chiusura, struttura del popolamento, quota di alberi di grandi dimensioni, grado di danneggiamento del popolamento, presenza di margine del bosco o del popolamento, presenza e tipo di chiarie nel popolamento, grado di copertura dello strato arbustivo, grado di copertura degli arbusti produttori di bacche, così come anche la presenza di ceppaie, legname morto a terra, alberi morti in piedi, mucchi di rami.

[E] structural diversity of a stand
Key measure used to characterize the stand as a habitat. It is deduced from the parameters: stage of stand development, crown closure, stand structure, proportion of timber over 50 cm width, degree of damage to the stand, presence of a forest or stand edge, presence and type of gaps, degree of cover of the shrub layer, degree of cover with berry bushes, as well as the presence of stumps, lying dead wood, snags and heaps of branches.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 10.11.2017