LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Probefläche
Zufällig oder systematisch ausgewählter Teil der Waldfläche, auf der die Baum-, Bestandes- und Flächenmerkmale erhoben werden. Die Probeflächen des LFI bestehen aus einer Interpretationsfläche von 50 x 50 m für die Ansprache von Bestandesmerkmalen, aus zwei konzentrischen Kreisen von 2 und 5 Aren Fläche für die Aufnahme der Probebäume und aus zwei Kreisflächen von je 14.1 m2 für die Aufnahme der Jungbäume (sog. Jungwald-Satelliten).

[F] placette d'échantillonnage
Partie de la surface forestière choisie de manière aléatoire ou systématique sur laquelle les caractéristiques des arbres, du peuplement et de la surface sont relevées. Les placettes de l'IFN se composent d'une surface d'interprétation de 50 m x 50 m pour l'appréciation des critères du peuplement, de deux cercles concentriques de 2 et 5 ares pour le relevé des arbres-échantillons et de deux cercles de 14,1 m2 chacun pour le relevé des jeunes arbres (satellites de jeune forêt).

[I] area di saggio
Porzione di superficie forestale, scelta in modo sistematico o casuale, sulla quale vengono rilevate le caratteristiche degli alberi, del popolamento e dell'area. L'area di saggio dell'IFN è costituita da una superficie di interpretazione di 50x50 m per l'analisi dei parametri del popolamento, da due cerchi concentrici di 2 e 5 are di superficie per il rilievo degli alberi campione e da due superfici circolari ognuna di 14,1 m2 per il rilievo sugli alberi giovani (area satellite di rilievo del bosco giovane).

[E] sample plot
Part of a forest area, chosen either by chance or systematically, where the tree, stand and area attributes are surveyed. The NFI sample plots consist of an interpretation area of 50 x 50 m for the assessment of stand features, of two concentric circles of 200 and 500 m2 for recording the sample trees and of two circular areas of 14.1 m2 each for recording the young trees (so-called young forest satellites).
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 25.04.2017