LFI Logo HomeFoto

LFI Wörterbuch und Glossar

Hier finden Sie die Übersetzungen der im LFI verwendeten Gehölzarten und wichtigsten Begriffe sowie deren Erklärungen (gelb markiert).

Gehölz
Vorwiegend aus Bäumen bestehende Pflanzengemeinschaft mit einem Deckungsgrad von mehr als 30% und einer Endhöhe von mindestens 5 m (nach WT). Im LFI Bestockung ausserhalb der definierten Waldfläche, mit den Gehölztypen Hecken/landwirtschaftliches Gehölz, Bach-/Ufergehölz, Windschutzstreifen, Hochlagengehölz, Parkgehölz und Waldstreifen.

[F] bosquet
Communauté végétale composée principalement d'arbres avec un degré de recouvrement supérieur à 30% et une hauteur finale d'au moins 5 m (selon WT). Dans l'IFN, boisement situé hors de la surface forestière définie: les haies et bosquets champêtres, les boisés des rives et des cours d'eau, les rideaux-abri, les boisés d'altitude, les bosquets dans les parcs et les bandes boisées.

[I] formazione legnosa
Formazione vegetale composta principalmente da alberi con un grado di copertura superiore al 30% ed un'altezza finale di almeno 5 m (da WT). Nell'IFN si considerano anche i soprassuoli al di fuori dell'areale forestale ascrivibili alle seguenti formazioni: siepi, formazioni legnose agricole, formazioni riparie, strisce frangivento, formazioni d'alta quota, alberature in parchi e strisce boscate.

[E] grove
Plant community consisting mainly of trees with a more than 30% degree of cover and a height of at least 5 m (according to WT) In the NFI a stocking outside the defined forest area comprising the grove types hedges/agricultural groves, riparian groves, groves at high altitude areas, shelterbelts, park groves and forest strips.
  • Die Definition der Fachbegriffe erfolgte mit Hilfe der folgenden Lexika oder Terminologien:
    LdF = Lexikon der Forstbotanik (Schütt et al. 1991)
    SSI = Sanasilva-Inventur WSL. Terminologie im Sanasilva-Bericht 1997 (Brang und Kaennel Dobbertin 1997)
    SAFE = Forsteinrichtungsbegriffe. Schweizerischer Arbeitskreis für Forsteinrichtung (1986). Seit 2007 Arbeitsgruppe Waldplanung und -management
    TFW = Terminologie Forsteinrichtung/Waldinventur (Bick et al. 1994)
    WBö= Wörterbücher der Biologie. Ökologie (Schäfer und Tischler 1983)
    WT = Waldbauliche Terminologie (Brünig und Mayer 1980)
    Anl. LFI = Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 1993-1995 (Stierlin et al. 1994)
  • Die deutschen, französischen und italienischen Pflanzen-Namen wurden hauptsächlich dem Buch Die häufigsten Waldbäume der Schweiz oder der Flora Helvetica entnommen.
  • Die englischen Pflanzen-Namen wurden aus dem Internet (swiss web flora, PLANTS Database und Dictionary of Common Names by plantpress.com) zusammengesucht. Die Schreibweise und Abkürzungen der Autoren stammen von IPNI - The international Plant Names Index.
Impressum | Rechtliches
letzte Änderungen: 21.06.2017